Bodo Krüger

W E B C A M  3 ::

alle webcams ::


Schatten
 
 

Schatten   Schatten
  Schatten

 

Der Besucherparkplatz, das Hauptgebäude und die Museumszufahrt


Technische Beschreibung:

> Kameratyp: Lupus LE202 (mit Super-Weitwinkelobjektiv F 2,0 / 2,8 mm). Über LAN-Kabel und 2-Draht VDSL-Konverter mit dem Router verbunden.
> Die Webcam ist an der Nordfassade des Kesselhauses angebracht und ist nicht schwenkbar. Die Montagehöhe beträgt rund 6 m.
> Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurde die Auflösung der Bilder geringfügig reduziert.
> Bei Dunkelheit schaltet die Kamera in den Schwarz/Weiß-Modus. Die Szenerie wird dann mit mehreren Infrarot-Scheinwerfern ausgeleuchtet.

Ansicht:

Der Blick dieser Kamera richtet sich vom historischen Kesselhaus nach Norden. Ihr Motiv zeigt den 'kleinen' Besucherparkplatz sowie die Südseite des Hauptgebäudes. Im Hintergrund befindet sich der Eingangsbereich mit dem eisernen Haupttor, welches heute motorbetrieben funktioniert. Das Holztor (links im Bild) ist normalerweise während des Besucherbetriebes geschlossen. Der Blick auf die offene Wagenhalle (links oben im Bild) lässt ihre Größe erahnen.

Im Hauptgebäude befinden sich zahlreiche themenbezogene Ausstellungsräume sowie ein Veranstaltungssaal, mit Platz für maximal 60 Personen. Zudem sind hier das umfangreiche Museumsarchiv, ein paar Gästezimmer für auswärtige Vereinsmitglieder, ein Kino mit 26 Plätzen und seit 2011 ein weltweit einzigartiger Straßenbahn-Fahrsimulator untergebracht. Im Erdgeschoss stehen den Besuchern der Bistrobereich mit seinen zwei Gasträumen, ein Kinderspielzimmer und ein Wickelraum zur Verfügung. Daneben gibt es Themenräume für:

> Anzeige- und Entwertertechnik im ÖPNV
> Omnibusse und Omnibusbetriebe
> die elektrische Funktion und Ausstattung einer Straßenbahn
> die Hannoverschen Verkehrsbetriebe 'üstra' sowie
> die Geschichte des Kaliberkwerks 'Schacht Hohenfels'

Eine Besonderheit stellt die große Modellstraßenbahnanlage im Maßstab H0 dar. Diese wird den Besuchern in der oberen Etage an ausgewählten Tagen, aber mindestens zweimal im Monat präsentiert. Ist es doch eine der wenigen Anlagen die sich, ganz im Sinne eines Straßenbahn-Museums, ausschließlich mit der Nahverkehrsthematik auseinandersetzen. Ausgehend von dem heute nicht mehr existenten Hamburger Szenario, rund um den Betriebshof Lokstedt, sind hier in einem fiktiven Kleinstadtmilieu die unterschiedlichsten Straßenbahnmodelle, einige Omnibusse sowie ein Nahverkehrszug unterwegs. Auf digitaler Basis ist der Betrieb der Anlage inzwischen weitestgehend automatisiert, sodass eine einzelne Person zu deren Bedienung ausreichend ist.
 
   © 2006-2020 designed by Bodo Krüger   
top
Schatten   Schatten